deutsch
twitter facebook

Fanny Jimenez ist bei Welt/N24 Redakteurin im Ressort Leben und Wissen - mit Schwerpunkt Psychologie und Neurowissenschaften. Ihr Buch "Ich und mein Spleen. Was wir tun, wenn wir allein sind" erscheint am 29.8.2016 in der Sachbuchreihe von C.H.Beck.

Vita

Mit dem tauben Komponisten Bedrich Smetana fing alles an. Als Fanny Jimenez mit zehn Jahren zum ersten Mal seine „Moldau“ hörte, ließen sie zwei Fragen nicht mehr los: Wie kann man etwas komponieren, ohne es je zu hören? Und wie bringt man überhaupt Ideen im eigenen Kopf dazu, vor anderen lebendig zu werden?

Die erste Frage führte sie in überfüllte Hörsäle in Deutschland und erfüllende Seminare in den USA, wo sie Psychologie und Neurowissenschaften studierte und später ans Max Planck Institute for Human Development und die HU in Berlin, wo sie 2010 promovierte. Die zweite Frage ließ sich nur durch Ausprobieren lösen. Also stiefelte sie vor und während des Studentenalltags durch viele Fernsehstudios, in denen sie für den KIKA, den RBB und die ARD Beiträge schrieb und produzierte. Mit und nach der Promotion wurde Spannendes aus der Welt der Wissenschaft zur Inspiration für ihre Texte, die sie zunächst in der Redaktion der Berliner Zeitung und später in der WELT und dem Stern aufs Papier und den Bildschirm brachte.

Fanny lebt und arbeitet derzeit in der Wissenschaftsredaktion WELTN24 im wilden Berlin, dort wo alles begann: Die zwei Fragen, die sie inzwischen beantworten kann, und die große Liebe zur Musik, die in der Hauptstadt so zu Hause ist wie sie.

Language

Englisch, Spanisch, Französisch

Contact

Welt/N24 Axel-Springer-Str. 65 10888 Berlin T +49302591
fanny.jimenez@weltn24.de

  • Recent work