english
twitter facebook

Martina Preiner legt sich als freie Autorin nur ungerne auf ein Medium oder eine Thematik fest. Als unfreie Doktorandin muss sie das allerdings - bei dem Thema "Urspung des Lebens" fällt es ihr aber glücklicherweise nicht schwer.

Vita

Raus aus der Forschung, auf zu Radio- (Deutschlandfunk, WDR5, SWR2), TV- (Quarks&Co, W wie Wissen), Print- (Neue Zürcher Zeitung) und Online-Redaktionen (spektrum.de), dann nach sieben Jahren wieder rein in die Forschung. Langweilig wird es Martina Preiner eher selten. Seit dem Beginn ihrer Doktorarbeit zum chemischen Ursprungs des Lebens an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hat sie den Journalismus übergangsweise an den Nagel gehängt. Wenn es ihr im Labor zu eng wird, diskutiert und bespricht sie zusammen mit ihrer Kollegin und Freundin Franziska Konitzer im Audible-Wissenschaftspodcast „Undoder zum Quadrat“ wissenschaftliche Themen – vom Ursprung des Lebens über Klimawandel bishin zu künstlicher Intelligenz.

Im November 2012 wurde Martina Preiner für ihr Hörfunkfeature „Grund zur Panik“ (Gesendet im Deutschlandfunk) mit dem Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde ausgezeichnet.

Sprachen

Englisch, Spanisch, Anfänger-Russisch und Touristen-Französisch

  • Arbeitsproben

  • Themen

    Biochemie, Biophysik, Chemie, Evolution, Neurobiologie, Optik

    Kontakt

    Düsseldorf