english
twitter facebook

Caroline Ring macht Wissenschaftsjournalismus und Evolutionsbiologie. Und Comics. Als freie Autorin schreibt sie über biologische Themen für Online, Print und Radio. Am Berliner Naturkundemuseum assistiert sie der Generaldirektion bei der Koordination des Forschungsinfrastruktur-Konzepts DCOLL und ist ehrenamtliche Sprecherin der Jungen Systematiker.

Vita

Caroline Ring pflegt zwei Leidenschaften: eine zu Buchstaben, und eine zu allem, das mehr als vier Beine hat. Letztere trieb sie ins und durchs Biologiestudium, erstere in den Wissenschaftsjournalismus.

Eigentlich ist es für ein Berliner Stadtkind unüblich, später ausgerechnet „Naturforscherin“ werden zu wollen. Bei Caroline Ring wurde aus diesem Plan zunächst ein Biologiestudium an der Hamburger Universität (B.Sc.) und später an der Berliner Humboldt-Universität (M.Sc.). In der Zwischenzeit wandelte sich das Ziel der Reise: Wissenschaftsjournalistin wurde zum Masterplan.

Erste Schreibversuche startete sie in Dortmund, wo sie die Fußball-WM aus den Augen der lokalen BILD-Redaktion beobachtete. Während des Bachelor-Studiums berichtete sie für die Financial Times Deutschland und Impulse von Start Ups, Benchmarks und Business Angels. Im Mentoring-Programm der Initiative Wissenschaftsjournalismus machte sie Station beim hr2 kultur in Frankfurt/M und beim PM Magazin in München.

Heute schreibt sie als freie Autorin unter anderem für den Deutschlandfunk, Die Welt, spektrum.de, NZZ, Wunderwelt Wissen, und den Online-Auftritt der Deutschen Welle. Außerdem forscht sie als Gastwissenschaftlerin am Berliner Museum für Naturkunde in molekularer Systematik. An Tieren mit sechs Beinen. Manche Dinge ändern sich eben doch nie.

  • Arbeitsproben

  • Themen

    Biologie, Evolution, Klima, Medizin, Molekularbiologie, Neurobiologie, Ökologie, Paläontologie, Polargebiete

    Kontakt

    Berlin

    ring@die-fachwerkstatt.de